Schlossbergschule Pasewalk

„Ich gehe langsam, aber ich gehe nie zurück.“ (Abraham Lincoln)

Weblinks

Google
Blinde Kuh
Wikipedia
Nordkurier

Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Webseite der Schlossbergschule Pasewalk.

a_Schule1 

ESF Logo

An dieser Schule kann die Berufsreife durch ein freiwilliges 10. Schuljahr erworben werden. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Berufsorientierung durch Praktika

Die Schüler der Klasse 10BR1 führten vom 13. bis zum 24. Januar 2020 ihr Betriebspraktikum durch. Schon viele Wochen vorher überlegten sie sich genau, in welchen Berufsfeldern sie eine Ausbildung im Sommer 2020 beginnen möchten. Dabei waren Berufe wie Verkäufer, Landwirt, Kfz-Mechatroniker, Maurer und Sozialassistentin. Nachdem die Berufswünsche klar waren, gingen sie auf die Suche nach den passenden Betrieben und Einrichtungen. Das gelang den meisten Schüler ohne große Probleme. So konnten sie bereits im November / Dezember 2019 die ersten Praktikumsverträge unterschrieben in der Schule abgeben. Die Freude auf die zwei Wochen ohne den „üblichen“ Unterricht war bei allen sehr groß.

 

Connys Autoservice Tom

 

Betreut wurden die Schüler durch ihre Klassenlehrerin Frau Scholz, die jeden Praktikanten mehrmals besuchte. Die meisten Schüler hatten sich in Pasewalk eine Firma ausgesucht, aber auch in Viereck, Löcknitz, Strasburg und Ferdinandshof waren einige Schüler tätig.

 

Geserick Benjamin

 

Welche Arbeiten sie ausführen mussten, was ihnen gut gefallen hat und mit welchen Problemen sie zu kämpfen hatten, mussten sie in einer Mappe dokumentieren. Ihre Erfahrungen im Praktikum stellten sie in einer Wandzeitung zusammen, die im Treppenflur der Schule zu sehen ist.

 

Kita GWW Janina

 

Falls jemand Fragen zum Praktikum hat, weil er vielleicht demnächst auch auf der Suche nach einem Betrieb ist, kann man die Schüler der 10. Klasse jederzeit ansprechen und Informationen erhalten.

 

Auszüge aus einem Praktikumsbericht

 

Marvin D.

Ich habe mein Betriebspraktikum in der Firma Hoch- und Betonbau Uckermark absolviert. Während der zwei Wochen habe ich in einer ehemaligen Behindertenschule in Löcknitz gearbeitet, überwiegend habe ich bei der Innenentkernung des Schulgebäudes geholfen, den Vorbau abgerissen, Schutt gefahren und Fußböden rausgerissen. Mit meinen Betreuern habe ich überall zusammen gearbeitet, ob es der Abriss des Vorbaus war oder die Entkernung des Inneren der alten Schule. An diesem Arbeitsplatz wird oft zusammen gearbeitet, denn man muss sich auch mit anderen absprechen, wie etwas gemacht wird. Die Arbeitsbedingungen waren körperlich anstrengend. Das ständige Stehen, viel in gebückter/kniender Haltung arbeiten, schmutzige Arbeit, oft mit Werkzeugen arbeiten, all das war für mich sehr ungewohnt. Ich musste oft Rücksicht auf andere nehmen.

 

Nagel Bau 1 Marvin

 

Als Maurer braucht man folgende Fähigkeiten: technisches Verständnis, Geschicklichkeit, Kraft, Durchhaltevermögen, gut planen und vorbereiten können, genaues Arbeiten, man muss viel denken und ein angemessenes Verhalten gegenüber anderen Menschen zeigen. Die Dauer des Praktikums war für mich viel zu kurz, denn ich hätte gern länger dort gearbeitet. Die Arbeiten entsprachen meinen Erwartungen. Ich konnte die Arbeiten und Anforderungen gut bewältigen. Mit meinen Kollegen bin ich sehr gut ausgekommen, genauso wie mit meinen Betreuern. Ich habe viel von meinen Betreuern gelernt. Sie hatten genügend Zeit für mich. Angst oder Probleme hatte ich auch keine, so dass ich mich entschlossen habe, den Beruf „Maurer“ zu erlernen. In den nächsten Wochen werde ich eine Baufirma suchen, die mir eine Ausbildung ermöglicht.

 

 

Heute11
Gestern8
Woche105
Monat67
Insgesamt73399

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

WetterOnline
Das Wetter für
Pasewalk

Copyright © 2013. All Rights Reserved.